Press "Enter" to skip to content

Kategorie: Software

Addon: Zeichen zählen mit Firefox

Zeichen zählen mit Firefox
Addon Character Counter: Zeichen zählen mit Firefox

Mit Hilfe eines kleinen Addons verrät Firefox, wieviele Zeichen ein im Browser geschriebener Text hat. Das ist recht praktisch, wenn man als Autorin seine Online-Texte bei der VG-Wort melden möchte und wissen muss, ob der Text schon die dafür nötige Mindestzeichenzahl erreicht hat. Auch beim Verfassen von auf 140 Zeichen begrenzten Twitter-Nachrichten hilft der Blick auf die Zeichenzahl. Das Addon heißt „Character Counter“ und ist wie üblich schnell installiert.

Last.fm-Funktionen mit Rhythmbox nutzen

Rhythmbox kann nicht nur die eigene Musiksammlung verwalten und Songs abspielen, sondern bringt auch noch einige nette Zusatzfunktionen für alle mit, die eine Internetflatrate nutzen. In der nächsten Ubuntu-Version 10.04 Lucid Lynx bindet Rhythmbox den neuen Ubuntu One Music Store mit ein. Doch schon in der Vorversion lassen sich andere Internetdienste nutzen – beispielsweise Last.fm.

Softmaker Office 2010 für Linux: Release Candidate kostenlos testen

Bild: Softmaker

Softmaker hat den Release Candidate seiner nächsten Version der kommerziellen Office-Suite Softmaker Office für Linux zum kostenlosen Download freigegeben. Mit dieser Version lässt sich das kostenpflichtige Office-Paket gratis bis zum 30. April 2010 testen. Da es genug freie Office-Pakete für Linux gibt, hat es Softmaker natürlich nicht leicht, Linux-Anwender davon zu überzeugen, Geld für eine Büro-Software auszugeben. Ein Gratis-Vorabtest bietet da eine gute Gelegenheit, Funktionsumfang und Usability zu vergleichen.

Shoutcast-Radio- und TV-Sender mit VLC Media Player

Shoutcast-TV mit VLC Media PlayerDer VLC Media Player ist ja bekanntermaßen eine eierlegende Wollmilchsau. Nicht dass die Software – die zu meinen absoluten Favoriten zählt – schwierig zu bedienen wäre, doch der Funktionsumfang ist enorm und daher nicht auf einen Blick zu erfassen. Es lohnt sich jedenfalls immer wieder, mal ein paar neue Funktionen auszuprobieren. Eine besonders große Vielfalt an Internet-Radio- und TV-Stationen liefert Shoutcast, das ebenfalls mit VLC zusammenarbeitet. Alte B-Movies, Musikvideos, Radiosendungen mit den unterschiedlichsten Musikrichtungen lassen sich so bequem auf dem Desktop abspielen.

Ausgereifte Bildverwaltung mit Effekten: Digikam 1.0

Bis die Entwickler der KDE-Bildverwaltung Ihrer Anwendung diesen Status zuerkannt haben, hat es ziemlich lange gedauert. Aber jetzt ist es soweit: Digikam wurde noch vor Weihnachten in Version 1.0 veröffentlicht. Neu in Digikam 1.0 sind beispielweise ein Batch Queue Manager, ein Assistent für die Konfiguration beim ersten Start, Unterstützung für das PGF-Format und ein neues Liquid Rescale Tool. Auch für Windows ist Digikam 1.0 verfügbar.

Softmaker Office 2008 kostenlos herunterladen

Logo Softmaker Office 2008Wem OpenOffice oder KOffice nicht gefallen, der kann’s ja mal mit Softmaker Office versuchen. In einer Promotion-Aktion bietet Softmaker sein Büropaket Softmaker 2008 zum kostenlosen Download an – für Linux und Windows. Das Unternehmen verspricht darüberhinaus, pro Download 10 Cent an eine gute Sache zu spenden. Das Unternehmen hofft vermutlich, dass Softmaker Office 2008 die Downloader überzeugt und diese zu einem Upgrade auf die aktuelle Version 2010 ermutigt.

Kostenloser Download: Machinarium Bonus-EP

Free Machinarium Bonus EPWem die Musik des bezaubernden Indie-Adventures Machinarium gut gefallen hat, der kann sich inzwischen noch fünf weitere Lieder kostenlos herunterladen. Die Entwickler von Amanita Design stellen diese als MP3s kostenlos zum Download bereit. Mein persönlicher Favorit: Pipe Wrench Dubstep von Thomas Dvorak. Wie schon beim Soundtrack ist auch hier ein kleines Booklet im PDF-Format mit dabei.

Office-Alternative: KOffice 2.1

KOffice-LogoFür manche Zwecke ist das umfangreiche OpenOffice.org einfach zu mächtig. Der KDE-Desktop verfügt schon seit langem mit KOffice über sein eigenes Büropaket, das mit mehreren praktischen Anwendungen kommt. Die vor rund einem Monat veröffentlichte Version 2.0 war allerdings noch nicht für den täglichen Einsatz gedacht. Mit KOffice 2.1 legt das Entwicklerteam nun nach. Insbesondere bei der Handhabung des Open-Document-Formats wurde nachgebessert, außerdem sind die einzelnen Anwendungen nun reifer.

Gnome: Menüeintrag für Thunderbird 3 manuell anlegen

Der Gnome-Menüeditor Alacarte
Der Gnome-Menüeditor Alacarte

Wer wie im letzten Blogbeitrag beschrieben Thunderbird 3 heruntergeladen und entpackt hat, findet zunächst keinen Starteintrag im Gnome-Menü vor. Auch eine Desktopverknüpfung oder einen Panel-Button zum Schnellstart fehlen. Um nicht jedes Mal die ausführbare Datei von Thunderbird heraussuchen zu müssen, lohnt es sich daher, einen Menüeintrag manuell anzulegen. Passende Icons sind in einem Unterordner versteckt. Zum Bearbeiten des Gnome-Menüs ist der Menüeditor Alacarte da, der sich mit ALT-F2 und „alacarte“ starten lässt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen