! Dieser Beitrag wurde in den letzten 2 Jahren nicht aktualisiert und könnte veraltet sein.
! Dieser Beitrag wurde in den letzten 2 Jahren nicht aktualisiert und könnte veraltet sein.
Press "Enter" to skip to content

Bild für Blogs, Foren & Co.: Eigenen Gravatar einrichten

! Dieser Beitrag wurde in den letzten 2 Jahren nicht aktualisiert und könnte veraltet sein.
Gravatar.com: Kostenlosen Gravatar für Kommentare
Gravatar.com: Kostenlosen Gravatar für Kommentare

Ein individuelles Bildchen neben dem eigenen Kommentar liefert Gravatar.com. Dabei ist der Service Software-übergreifend. Egal ob WordPress, Joomla, Moveable Type oder anderes: Haben Sie einen Gravatar angelegt und geben beim Tippen eines Kommentars die zugehörige e-Mail-Adresse an, dann zeigt die Software das einmal eingerichtete Bild neben dem Kommentar an und sorgen für einen höheren Wiedererkennungseffekt.Wen es also stört, wenn seine Kommentare mit einem Standardbild versehen werden, währen manche Kommentatoren ein individuelles Bild haben, sollte sich vielleicht selbst einen solchen Gravatar zulegen.

Verschiedene Gravatare in einem Blog
Verschiedene Gravatare in einem Blog

So funktioniert’s: WordPress vergleicht die beim Kommentieren eingetragene e-Mail-Adresse mit der Datenbank auf www.gravatar.com. Ist der Kommentator registriert, zeigt das Theme seinen ausgewählten Gravatar an, andernfalls wählt es das Standardbild.
Das Anlegen eines Gravatars ist kostenlos: Nach einer kurzen Anmeldung unter http://en.gravatar.com/site/signup mit einer e-Mail-Adresse, muss man noch auf den Link in der folgenden Bestätigungs-Mail klicken und kann sich anschließend auf www.gravatar.com einloggen. Dort lädt man nun ein Bild hoch, das künftig bei all jenen Websites angezeigt wird, die Gravatare unterstützen.

3 Comments

  1. reddevel reddevel

    avatar ändern

  2. Und wie geht das? Machst du das über das Profil oder über ein Plugin?

  3. Hab ich schon lange – allerdings finde ich es noch eleganter, das Avatar aus Twitter abzugreifen, das haben eh vermutlich die meisten sowieso.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen