Hearthlands: Bauen & balancieren

Endlich Zeit, mal wieder einen Blick auf das Echtzeit-Strategie-Spiel Hearthlands zu werfen, das im Februar die Early-Access-Phase verlassen hat. Fans der frühen Titel der Die-Siedler-Reihe von Bluebyte werden an Hearthlands ihre wuselnde Freude haben. Das auf Java basierende Indie-Spiel gibt es nicht nur für Linux, sondern auch für Windows und MacOS.

Hearthlands-Kampagnenmodus

Hearthlands-Kampagnenmodus

Im September 2015 habe ich mir Hearthlands im Humble-Store gekauft und war auch da schon begeistert. Im Februar 2017 haben die beiden Entwickler Sergio (Sergey Pershakov) und Simon (Alexey Lyukshin) Version 1.0 ihres schnuckeligen Aufbauspiels veröffentlicht und es damit für fertig erklärt. Die Entwicklung geht aber offenbar noch weiter, im April wurde Version 1.1.0 freigegeben, die das Spiel um einen Kampagnenmodus erweitert. In zwölf aufeinander aufbauenden Kampagnen müssen bestimmte Ziele erreicht werden, danach kann man mit „Keep playing“ weiterspielen, oder zur nächsten (schwierigeren) Kampagne übergehen. Bislang gibt es die Kampagnen nur auf Englisch, Übersetzungen sollen in einem Update noch folgen.

Ein Tutorial vermittelt bei Bedarf die Grundlagen des Spiels, aber auch der Einstieg im Kampagnenmodus ist einfach, weil ein Hinweisfenster zu den wichtigsten Bauvorhaben auffordert. Zu Beginn stehen längst nicht alle Gebäude zur Verfügung, wodurch die Wirtschaft mit Angebot und Nachfrage, Steuereinnahmen und Bevölkerungszahl noch einfacher auszubalancieren ist.

Praktischerweise lässt sich in Hearthlands die Zeit anhalten, um in Ruhe die aktuelle Lage der kleinen Wirtschaft zu studieren, Gegenmaßnahmen vorzubereiten, Handelsrouten zu prüfen, Soldaten durchzuzählen und mit einem Klick auf den Play-Button dann das Vorbereitete umzusetzen. Geht es mal nicht schnell genug, lässt sich der Spielablauf auch beschleunigen. Die Zeit nutze ich allerdings lieber, um mich zurückzulehnen, ins Spiel hineinzuzoomen und dann den kleinen Figuren beim Wuseln zuzusehen. Was dem Spiel noch fehlt ist ein Multiplayermodus.

Hearthlands gibt es DRM-frei für knapp 20 Euro bei GOG.com, bei Steam kostet es dasselbe. Letzteres bietet keine nennenswerten Vorteile, die Spielstände werden nicht in der Cloud gespeichert. Am günstigsten ist es im Humble-Store, da kostet es aktuell 17,99 Euro und ihr erhaltet dafür sowohl den DRM-freien Download als auch einen Steam-Key.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.