! Dieser Beitrag wurde in den letzten 2 Jahren nicht aktualisiert und könnte veraltet sein.
! Dieser Beitrag wurde in den letzten 2 Jahren nicht aktualisiert und könnte veraltet sein.
Press "Enter" to skip to content

OpenOffice.org 3 installieren

! Dieser Beitrag wurde in den letzten 2 Jahren nicht aktualisiert und könnte veraltet sein.

Am Einfachsten lässt sich OpenOffice.org 3 unter Linux direkt aus den Repositories installieren. Dazu öffnet man einfach den Paketmanager der Distribution, also etwa Synaptic oder Yast und sucht nach OpenOffice.org. Dieser Installationsweg hat außerdem den Vorteil, dass die Software künftig mit Updates versorgt und aktuell gehalten wird. Wie das für Open Suse 11.0 geht, verrät ein Blogeintrag vom 14.11.08.

Um OpenOffice.org 3 aber aus einem heruntergeladenen Paket zu installieren oder von etwa von der Heft-DVD von PC-WELT Linux 1/2009, ist entscheidend, welche Linux-Distribution zum Einsatz kommt. Dabei sparen Sie sich auch den Download der mit rund 150 MB recht umfangreichen Datei.

Bei der Installation gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Falls Sie das Paket von der DVD installieren: Öffnen Sie die HTML-Oberfläche der DVD und wechseln Sie im Menü zu „Software auf Heft-DVD“. Wählen Sie hier das passende Paket für Ihre Distribution, also das RPM-Paket für Suse, Mandriva, Fedora beziehungsweise das DEB-Paket für
Debian oder Ubuntu. Per Klick auf den Link kopieren Sie das Paket auf Ihren Rechner, etwa auf Ihren Desktop.

2. Egal ob Sie Open Office von der DVD oder aus dem Netz heruntergeladen haben, öffnen Sie nun ein Terminal-Fenster und wechseln Sie dort in das Verzeichnis mit der Datei (etwa den Desktop) mit „cd ~/Desktop“ und entpacken dann das Paket mit „tar -xvzf <Paketname>“.

4. Die Dateien werden damit in einen neuen Ordner entpackt, in dem Sie nun ein Verzeichnis DEBS (wenn Sie etwa Ubuntu einsetzen) beziehungsweise ein vergleichbares RPM-Verzeichnis finden, das die Installationdateien enthält. Wechseln Sie nun mit „cd <Pfad>“ auf der Konsole in das Verzeichnis mit den Installationsdateien (etwa DEBS). Um sämtliche in diesem Verzeichnis enthaltene Pakete zu installieren, tippen Sie unter Ubuntu: „sudo dpkg -i *.deb“ und bestätigen mit Ihrem Benutzerpasswort. Unter Open Suse loggen Sie sich mit „su“ und dem root-Passwort als Administrator ein und tippen stattdessen „rpm -i *.rpm“.

Weitere Hilfe zur Installation von Paketen liefern die Wikis der Distributionen, für Ubuntu beispielsweise http://wiki.ubuntuusers.de für Open Suse http://de.opensuse.org.

One Comment

  1. […] Version 3 arbeiten möchte, kann das Paket entweder von der Projekt-Website herunterladen oder von der PC-WELT-Linux-DVD aus Heft 1/2009 installieren. Die Vorgehensweise ist in beiden Fällen gleich. Wen ein großer Download nicht stört, der kann […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen