Press "Enter" to skip to content

Schlagwort: Linux

Unity leichter anpassen

MyUnity CreditsMit einer neuen Version von MyUnity lässt sich der Ubuntu-Standarddesktop Unity leichter anpassen. Die neue Version 2.0 von MyUnity kann man unter Ubuntu 11.04 und 11.10 über ein PPA installieren oder aus dem Quelltext kompilieren. Mit dem Tool lassen sich Launcher, Dash, Panel und mehr anpassen. [update] In der nächsten Ubuntu-Version 12.04 Precise Pangolin soll MyUnity dann in den Standardpaketquellen verfügbar sein.[/update]

Ubuntu 11.10: Bildschirmsperre deaktivieren

Ubuntu LogoSchon unter Ubuntu 10.10 störte mich die standardmäßig aktivierte Bildschirmsperre, die bei Untätigkeit den Bildschirmschoner aktiviert und ein Passwort abfragt, bevor man den Desktop wieder nutzen kann. Bei der aktuellen Version ist das nicht anders. Der Dialog zum Deaktivieren dieser Funktion heißt allerdings mittlerweile etwas anders. Da ich es erst mal selbst suchen musste, hier nun als Notiz für mich selbst und alle, die es brauchen können. Unter Unity öffnet man das Dash und sucht nach „Systemeinstellungen“. Je nach Desktop findet sich der Dialog auch an anderer Stelle.

Ubuntu 11.10 Oneiric Ocelot

Ubuntu LogoWie immer pünktlich ist gestern das neue Ubuntu 11.10 Oneiric Ocelot erschienen – samt der offiziellen Derivate wie Kubuntu, Xubuntu und Lubuntu. Zeit genug für die ersten Reviews im Netz, darunter beispielweise eine ausführliche Besprechung bei heise.de. Golem.de wiederum stellt Oneiric in einem Video vor. Ich persönlich erhoffe mir von der neuen Version ein Ende der Probleme, die ich mit Natty hatte – und damit meine ich nicht nur Unity. Leider war Natty die erste Ubuntu-Ausgabe, die mir mehr Ärger als Freude beschert hatte und ich hoffe, das war eine Ausnahme.

Natty-Hype: Ubuntu 11.04 erschienen

 

Ubuntu 11.04 Natty Narwhal
Ubuntu 11.04 Natty Narwhal

Ubuntu Linux 11.04 alias Natty Narwhal ist erschienen und nach all den Diskussionen über Unity, ist so einiges los im Netz. OMG Ubuntu geht gelegentlich sogar unter all den Zugriffen in die Knie, aber auch auf anderen Blogs und im Ubuntu-Planet dürfte so einiges los sein. Wer’s noch nicht hat: Hier geht’s zum Download.
Das heiße Thema ist natürlich nach wie vor Unity, während die einen es als einen Schritt in die richtige Richtung sehen

Jolibook: Netbook mit Jolicloud

Jolibook (Foto: vyepc.com)
Jolibook (Foto: vyepc.com)

Für 279 Pfund ist auf der englischen Amazon-Website nun das Jolibook verfügbar, ein Netbook mit vorinstalliertem Jolicloud-Linux. Wie schon berichtet, liegt die Stärke von Jolicloud in Online- und Cloud-Anwendungen. Das Jolibook verfügt über einen Intel Atom Prozessor N550 mit 1.50 GHz, 1 GB RAM, 250 GB Festplatte, Intel GMA 3150 Grafik und ein 10,1-Zoll-Display. Jolicloud 1.1 ist als Betriebssystem vorinstalliert.

WLAN-Konfiguration auf dem Linux-Desktop

Wifi Radar (Bild: wifi-radar.berlios.de)
Wifi Radar (Bild: wifi-radar.berlios.de)

Mit den großen Linux-Distributionen ist das Einrichten des WLAN-Zugangs meist nicht schwierig. Vorausgesetzt die Hardware wird von Linux unterstützt und der passende Treiber ist vorhanden, kümmert sich etwa der Netzwerk-Manager automatisch um alles. Nur noch das Passwort muss man selbst eintragen. Wer aber statt der Desktops Gnome oder KDE etwa Fluxbox oder E17 einsetzt, muss unter Umständen bei der Konfiguration nachhelfen. Dabei helfen dann grafische Programme wie Wifi Radar oder – wie so oft unter Linux – eine Hand voll Konsolenbefehle.

WeTab: iPad-Alternative mit Linux

WeTab (Foto: http://wetab.mobi)
WeTab (Foto: http://wetab.mobi)

Längst ist Apple mit seinem iPad nicht mehr allein, die Konkurrenz zieht nach. Inzwischen ist auch das in Deutschland hergestellte WeTab erhältlich, das als Betriebssystem auf Meego setzt. Das WeTab kommt mit einem 11,6 Zoll großen Display, einem 1,66-Ghz-Prozessor Intel Atom N450 Pineview-M sowie 1 GB Arbeitsspeicher. Auch eine Webcam ist integriert, praktisch sind die zwei USB-Anschlüsse. Die technischen Details im Einzelnen listet die WeTab-Seite unter http://wetab.mobi/produktdetails auf. Zwei Videos zeigen das WeTab in Aktion.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen