! Dieser Beitrag wurde in den letzten 2 Jahren nicht aktualisiert und könnte veraltet sein.
! Dieser Beitrag wurde in den letzten 2 Jahren nicht aktualisiert und könnte veraltet sein.
Press "Enter" to skip to content

VLC Mediaplayer 1.1.0 unter Ubuntu installieren

! Dieser Beitrag wurde in den letzten 2 Jahren nicht aktualisiert und könnte veraltet sein.
VLC 1.1.0 "The Luggage"
VLC 1.1.0 "The Luggage" unter Ubuntu 10.04

Die Entwickler des VLC Mediaplayers haben inzwischen die Version 1.1.0 veröffentlicht, die natürlich auch für Linux verfügbar ist. Zu den Neuerungen zählt etwa auch die Unterstützung weiterer Codecs. In den Ubuntu-Repositories ist bislang erst die Version 1.0.6 erhältlich, die sich aber leicht via Synaptic oder mit Hilfe des Software-Centers installieren lässt. Sobald die neue Version in die Paketquellen aufgenommen wurde, lässt sich diese dann via Aktualisierungsverwaltung bequem einspielen. Wer sofort die topaktuelle VLC-Version haben möchte, kann ein passendes Paket von der Website installieren. Fertige Pakete beziehungsweise Anleitungen für Paketquellen sind beispielsweise für Ubuntu, Debian GNU/Linux, OpenSuse, Mandriva, Fedora sowie für Windows und Mac OS X verfügbar.

PPA für VLC: Paketquelle unter Ubuntu hinzufügenUm VLC 1.1.0 unter Ubuntu 10.04 zu installieren, gilt es, eine Launchpad-Paketquelle hinzuzufügen. Dadurch erhält man später auch Updates für VLC über die Aktualisierungsverwaltung. Um die Quelle hinzuzufügen, öffnet man zunächst ein Terminal-Fenster (etwa über „Anwendungen, Zubehör, Terminal“) und tippt dort

sudo add-apt-repository ppa:c-korn/vlc

und bestätigt den Befehl bei Nachfrage mit dem eigenen Benutzerpasswort, um die Paketquelle mit root-Rechten hinzuzufügen. Daraufhin wird automatisch auch der passende Schlüssel heruntergeladen, mit dem die Pakete des PPAs signiert sind.

apt-cache policy
Versionen anzeigen lassen: Nach dem Aktualisieren der Paketquellen mit "sudo apt-get update", zeigt der Konsolenbefehl "apt-cache policy vlc" welche Versionen von VLC zur Installation zur Verfügung stehen.

Anschließend aktualisiert der Befehl “sudo apt-get update” die Paketquellen. Mit folgendem Befehl lässt sich dann VLC 1.1.0 installieren:

sudo apt-get install vlc

Dabei bietet apt jede Menge zusätzlicher Pakete zur Installation an, die etwa Plugins oder nötige Codecs enthalten. mit „J“ bestätigt man deren Installation. Anschließend lässt sich VLC Media Player wie gewohnt mit ALT-F2 und “vlc” oder über den Menüpunkt “Anwendungen, Unterhaltungsmedien, VLC media player” starten.

VLC 1.1.0 Installation
Installation von VLC 1.1.0: "sudo apt-get install vlc"

[ad]

2 Comments

  1. VLC Mediaplayer 1.1.0 unter Ubuntu installieren…

    Die Entwickler des VLC Mediaplayers haben inzwischen die Version 1.1.0 veröffentlicht, die natürlich auch für Linux verfügbar ist. Zu den Neuerungen zählt etwa auch die Unterstützung weiterer Codecs. In den Ubuntu-Repositories ist bislang erst die Vers…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen